Aktuelles

Nachwuchstalent Sinja Kraus: "Irgendwann will ich ganz oben stehen"

21.10.2020

Sinja Kraus weiß, was sie will. "Natürlich möchte ich eines Tages die Nummer eins werden. Das ist der Traum für jeden Tennisspieler. Irgendwann ganz oben stehen und sagen zu können: 'Ich bin die Beste.'" Im Moment ist sie die Nummer 31 in Deutschland. Die Nummer 813 der Welt. Der Weg an die Spitze ist noch weit und anstrengend. Das spürt die 18-Jährige jeden Tag.

Artikel lesen

Comebacker mit Ambitionen

01.09.2020

Leo Stolz trägt mit Siegen in Einzel und Doppel zum 17:4 des TSC Mainz 2 gegen Verbandsligameister SG Oberwerth Koblenz/Höhr-Grenzhausen bei und verschafft sich eine positive Bilanz. Nach drei Jahren ohne Matchpraxis und Training will der 23-Jährige am Neuaufbau des Oberligateams mitwirken.

Artikel lesen

„Moin!“

31.08.2020

Schlagrepertoire, Geschwindigkeit, Spielintelligenz: Sinja Kraus verfügt über viele wichtige Fähigkeiten, um in der Weltrangliste nach oben zu kommen. Woran die 18-Jährige vom TSC Mainz momentan am meisten arbeiten muss, ist die mentale Stärke im Umgang mit eigenen Fehlern.

Artikel lesen

„Da wird keine abgeschossen“

24.06.2020

Viel knapper, als es aussieht: Die Tennisspielerinnen des TSC Mainz 2 unterliegen zum Verbandsligaauftakt dem TC Althornbach mit 6:15.

Artikel lesen

Nichts verlernt

20.04.2020

Nach fünfwöchiger Zwangspause hat Sinja Kraus das Tennistraining wieder aufgenommen. Coach Babak Momeni lobt: „Sie war sofort wieder da.“

Artikel lesen

„100 Prozent besser“

04.03.2020

Die Leistung und das Scheitern im Halbfinale der rheinland-pfälzischen Hallenmeisterschaften stellten für Sinja Kraus einen Tiefpunkt dar. Diese Talsohle allerdings hat die Tennisspielerin des TSC Mainz rasch durchschritten – seither überzeugte sie bei zwei Turnieren mit guten Matches und einem Triumph: Beim A-3-Turnier in Hamm gewann sie im Finale gegen Steffi Bachofer (Bernhausen) mit 6.1, 1:6,…

Artikel lesen